Der Wert der Demokratie in Zeiten des Goldrausches

Der Wert der Demokratie in Zeiten des Goldrausches Lügen, Beschattung, Haft: Die BewohnerInnen einer kleinen Gemeinde im Süden Ecuadors nahmen vieles in Kauf, um eine Volksabstimmung gegen den Bau einer Goldmine durchführen zu können. Ob es soweit kommt, dürfte sich erst am Tag der Abstimmung nächsten Sonntag entscheiden.  Auf Grund der Ereignisse der letzten Tage […]

Dreissig Jahre Bohren ohne ein Gramm Kupfer

Japan, Kanada und jetzt Chile: Minenbaufirmen aus aller Welt, wollen die Kupferreserven im ecuadorianischen Intag ausbeuten. Bisher hat sich die Kommune erfolgreich dagegen gewehrt.Doch das jahrzehntelange Scharren hinterlässt seine Spuren.  Intag, Ecuador. – Vor ein paar Wochen im ländlichen García Moreno: Ein junger Mann wendet sich abends beim Bier an eine gute Freundin und erzählt ihr […]

Eine Schneise, die sich quer durch die Länder frisst

Was die neue Seidenstrasse für China, ist IIRSA für Lateinamerika: Brücken, Strassen, Bahnlinien und Häfen. Doch die Infrastruktur-Projekte dienen nicht der Bevölkerung, sondern dem Export von Rohstoffen – auch jenem nach China. Während China am Dienstag den Beginn des neuen Jahres feiert, das im Zeichen des Schweins steht, schuften weltweit hundertausende Mineure, Sprengmeister, Ingenieure, Architekten, […]

Wer die Umwelt schützt, riskiert sein Leben

In Lateinamerika leben UmweltaktivistInnen gefährlich. Fast alle drei Tage wird hier jemand ermordet. Ein Kommentar zu den Verteidigern der Natur in Zeiten des Klimawandels und was die SchülerInnen-Demonstrationen in Europa mit ihnen verbindet.     Luis Ángel Peña – Gilberto Valencia – Wilmer Antonio Miranda –  José Rafael Solano – Wilson Pérez – Maritza Isabel Quiroz –  […]

Zwei Frauen und das Erdöl

Wie der wichtigste Energieträger des 20. Jahrhunderts das Leben der Bäuerin Mariana im ecuadorianischen Amazonasgebiet und das der Reisefachfrau Beatrice aus Basel geprägt hat – Eine Geschichte in vier Kapiteln. Prolog – Damit Beatrice reisen kann, muss  Mariana sterben Wir sind soeben vom Treffen mit Mariana zurückgekehrt und dieser erste Satz , «Damit Beatrice reisen […]

Die Herzen der Zukunft bestehen aus Lehm

In Quito versuchen junge ArchitektInnen den Baustoff Lehm aus der Versenkung zu holen. Während sie bei vielen ihrer Zunft auf taube Ohren stossen, rennen sie bei den StudentInnen offene Türen ein.  Urcuqui, Ecuador. – Als es zu eng wird im uferlosen Becken, rücken die Gummibestiefelten StampferInnen näher zusammen, legen sich die Arme um die Schultern […]

Den Faden wieder aufgenommen

In Augsburg versucht eine Unternehmerin, die Textilindustrie wieder in die Gänge zu bringen – mit Menschen, die als “nicht vermittelbar” galten. Was für Sina Trinkwalder das normalste der Welt ist, lässt ihre KollegInnen nur staunen.  Dieser Text ist Teil des Buches „Hände der Transition“, das Ende 2017 auf Spanisch erschienen ist. Die deutsche Übersetzung soll bis Ende […]

Der Krieg um Wasser findet längst statt

Konflikte um’s Wasser gehören in Lateinamerika zum Alltag. Trotz den weltweit grössten Reserven haben Millionen von Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Grund ist auch die Ausbeutung von Rohstoffen wie Gold, Kupfer oder Erdöl. Quito. – Als der „Marsch für Wasser und Leben“ Mitte November vor dem ecuadorianischen Parlament in Quito angekommen war, hielten die […]

Die Reise beginnt in Tandíl, Argentinien …

Ecuador, Kuba, Spanien, Schweiz: Das Saatgut von Damian Coluccis Maisfeld in Argentinien hat den Weg in den Regenwald, in die Karibik und selbst über den Atlantik gefunden. Eine Fotoreportage zeigt, wie wichtig das Erhalten von Biosaatgut ist. (Weiterlesen)

Ein Samen entdeckt die Welt

Ecuador, Kuba, Spanien, Schweiz: Das Saatgut von Damian Coluccis Maisfeld in Argentinien hat den Weg in den Regenwald, in die Karibik und selbst über den Atlantik gefunden. Eine Fotoreportage zeigt, wie wichtig das Erhalten von Biosaatgut ist. Erlaubt ist es offiziell nicht, gemacht wird es trotzdem – zum Glück! Denn der Austausch von Bio-Saatgut über […]