Mutter Erde und Vater Sonne auf dem Höhepunkt

In Ecuador wird die Sommersonnenwende ausführlich gefeiert – weniger in den Städten, dafür umso mehr auf dem Land. Ausgelassenheit und Blutvergiessen schliessen sich dabei nicht aus. Als sich der Fussballspieler Xherdan Shakiri vor zehn Tagen sein T-Shirt vom Leib riss und seine Muskeln spielen liess, befand sich die Sonne bereits auf dem Weg Richtung Winter. Gerademal […]

Tamboure, Tanz und taumelndes Selbstverständnis  

Wie in Kolumbien eine neue Form der politischen Partizipation für Bewegung sorgt und alte Diskussionsmuster aufbricht. Statt auf  Wut setzen die BürgerInnen auf Musik und Lebensfreude. Niemand hatte mit ihnen gerechnet, doch plötzlich trommelten sie mitten im jährlichen Folklore-Fest der Stadt. Die StudentInnen und AktivistInnen von Ibagué, einer mittelgrossen Stadt südwestlich von Bogotá, mischten sich […]

„Diese Initiative ist längst überfällig“

Gift im Trinkwasser, unterbezahlte Jobs, Kinderarbeit: Firmen mit Sitz in der Schweiz sollen für solche Vergehen künftig haften. Betroffene in Ecuador, Argentinien und Südafrika hoffen auf den Durchbruch der Konzernverantwortungsinitiative.   Als Pablo Fajardo das Licht der Welt erblickte, war es im ecuadorianischen Amazonas bereits stockdunkel. Eine Erdölfirma aus Texas hatte ihre Bohrtürme zwischen Urwald, Flüssen […]

„America First“ gilt in Panama seit über 100 Jahren

Am Donnerstag beginnt in Russland die Fussball-Weltmeisterschaft. Erstmals seit 32 Jahren nicht dabei sind die USA. Vertreten wird das Land trotzdem. Und zwar von einem Staat, den Washington einst mitgegründet hatte: Panama.   Zum 72. Geburtstag von Donald Trump diese Woche stossen zwei Grossmächte aufeinander: Russland und Saudiarabien. Allerdings nicht auf dem diplomatischen Pakett, sondern auf […]

Düngen mit dem eigenen Geschäft

Statt ihre Felder mit synthetischen Chemikalien fruchtbar zu machen, setzen Länder des Südens auf menschliche Fäkalien. Beispiele aus Ghana und Argentinien zeigen: Die Trennung von Urin und Kot macht Sinn. „Wir sollten dem Kot mit Respekt begegnen und nicht mit Angst.” Fedderico Dabbah hatte diesen Satz schon einmal in einem Interview gesagt. Und jetzt, da […]

Ein Neo-Bauer, der weitersät

Damian Colucci hatte Buenos Aires verlassen, weil er die Erde bewirtschaften wollte. Dem 38-Jährigen gehts aber um weit mehr als das Pflügen mit Pferden und das Konservieren von Tomaten.

“In Europa heisst ‘gutes Leben’ heute Fleisch und fliegen”

Ulrich Brand ist Co-Autor des Bestsellers “Imperiale Lebensweise”. Im Interview spricht der Politikprofessor über das koloniale Selbstverständnis des Nordens, über Zivilisationskrisen im Süden und was die Arbeitskämpfe in China mit unseren Kleidern zu tun haben. Und er erklärt, warum man aus der imperialen Lebensweise nicht einfach so ausbrechen kann.  Quito, Ecuador – Zwei transkontinentale Flüge […]

Ich auch

Ich auch Wie die #MeToo-Bewegung mit der Natur-Ausbeutung zusammenhängt und warum sie das Potenzial hat, die herrschenden Strukturen aufzubrechen. “Er hatte mich zum Oralsex gezwungen. Ich sagte immer und immer wieder, dass ich das nicht wolle und er damit aufhören solle. Ich versuchte von ihm wegzukommen, aber vielleicht tat ich das nicht genügend. Dann habe […]

Das Spiel am sterbenden Berg

Claudia lebt mit ihrer Familie am Cerro Rico in Potosí. Der Minen-Alltag auf 4’500 M.ü.M aus Sicht eines achtjährigen Mädchens. Vor kurzem hatte einer der Mineure meine Schwester begrabscht, sie ist drei Jahre älter als ich. Da kam meine Mutter aus der Hütte gestürmt und hat den Mann angeschriehen. Verschwinde und lass meine Tochter in […]