Den Faden wieder aufgenommen

In Augsburg versucht eine Unternehmerin, die Textilindustrie wieder in die Gänge zu bringen – mit Menschen, die als “nicht vermittelbar” galten. Was für Sina Trinkwalder das normalste der Welt ist, lässt ihre KollegInnen nur staunen.  Dieser Text ist Teil des Buches „Hände der Transition“, das Ende 2017 auf Spanisch erschienen ist. Die deutsche Übersetzung soll bis Ende […]

“Ich glaube nicht an Schuldige, aber an Verantwortliche”

Jorge Belanko. Der Name steht stellvertretend für die Lehmbau-Euphorie in Argentinien. Dabei geht es in den Workshops des 68-Jährigen um weit mehr als den Häuserbau.  Dieser Text ist Teil des Buches „Hände der Transition“, das Ende 2017 auf Spanisch erschienen ist. Die deutsche Übersetzung soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein. mutantia.ch publiziert in loser Folge Auszüge aus dem Buch.   […]

Ein Buch, das die digitale Ära hoffentlich überlebt

Vor einem halben Jahr ist das erste Buch von Romano Paganini auf Spanisch erschienen. Nun veröffentlichen wir in den kommenden Wochen erste Auszüge auf Deutsch. „Hände der Transition – Geschichten, die uns stärken“ umfasst zwölf journalistische Texte aus fünf Ländern und hat in erster Linie ein Ziel: die Leserinnen und Leser zu motivieren, ihren persönlichen […]

Pilze statt Plastik

Künstler und Forscher Phil Ross möchte, dass Leder, Zement und Plastik durch Pilze ersetzt werden. Schuhe, Häuser und Computer aus Fungus? Ein Besuch in seinem Atelier in San Francisco zeigt, was sich mit Glänzenden Lackporlingen bereits heute herstellen lässt. San Francisco. – Phil Ross existiert eigentlich gar nicht – jedenfalls nicht an der Gran View […]

Düngen mit dem eigenen Geschäft

Statt ihre Felder mit synthetischen Chemikalien fruchtbar zu machen, setzen Länder des Südens auf menschliche Fäkalien. Beispiele aus Ghana und Argentinien zeigen: Die Trennung von Urin und Kot macht Sinn. “Wir sollten dem Kot mit Respekt begegnen und nicht mit Angst.” Fedderico Dabbah hatte diesen Satz schon einmal in einem Interview gesagt. Und jetzt, da […]

Ein Neo-Bauer, der weitersät

Damian Colucci hatte Buenos Aires verlassen, weil er die Erde bewirtschaften wollte. Dem 38-Jährigen gehts aber um weit mehr als das Pflügen mit Pferden und das Konservieren von Tomaten.

“In Europa heisst ‘gutes Leben’ heute Fleisch und fliegen”

Ulrich Brand ist Co-Autor des Bestsellers “Imperiale Lebensweise”. Im Interview spricht der Politikprofessor über das koloniale Selbstverständnis des Nordens, über Zivilisationskrisen im Süden und was die Arbeitskämpfe in China mit unseren Kleidern zu tun haben. Und er erklärt, warum man aus der imperialen Lebensweise nicht einfach so ausbrechen kann.  Quito, Ecuador – Zwei transkontinentale Flüge […]