Streik 2019 in Ecuador: Zensur im Spital, Gewalt gegen Ärzte

Aus Angst, ihren Job zu verlieren, haben sie geschwiegen. Heute nun äussern sich Ärztinnen, die beim Landesstreik 2019 in Ecuador an vorderster Front Verletzte behandelten. Sie erheben nicht nur schwere Vorwürfe gegen das Gesundheitsministerium, sondern auch gegen Polizei und Militär, von denen sie auf der Strasse bedroht und teilweise angegriffen worden waren. 2. November 2020, […]

Covid-19 und Pestizide: ein hochgefährlicher Cocktail

Eine Covid-19-Infektion kann für Menschen mit geschwächtem Immunsystem schwerwiegende Folgen haben. Wie beim 31-jährigen Plantagenarbeiter Lenin Merino aus Ecuador,der jahrelang Pestiziden ausgesetzt war. Im Juli diesen Jahres ist er dem Virus erlegen. 5. Oktober 2020, Machala/Quito. – Die Beerdigung von Lenin Merino hatte etwas Groteskes – insbesondere wenn man weiss, dass er seit seiner Kindheit mit […]

Als erste bedroht, als letzte versorgt: die Indigenen

Als die spanischen Eroberer einst auf dem amerikanischen Kontinent eintrafen, starben Millionen von Eingeborenen. Hauptursachen waren Krankheiten wie Pocken, Masern oder Grippe, die sich rasch ausbreiteten. Heute sind die Indigenen der Covid-19-Pandemie ausgesetzt. Und obwohl wir uns im 21. Jahrhundert befinden: die Parallelen zur Vergangenheit sind besorgniserregend. 21. Juni 2020, Quito – Seit das neuartige […]

„Das könnte das Ende der Indigenen bedeuten“

Die Angst vor einer möglichen Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus hat die Indigenen Ecuadors in Aufruhr versetzt. Sie fordern vom nationalen Krisenstab, in die jeweiligen Gremien miteinbezogen zu werden. Auf dem Spiel steht ihr Überleben. 31. März 2020, Quito – Von der aktuellen Pandemie, die derzeit den Planeten zu grossen Teilen lahmgelegt hat, sind die Indigenen besonders […]

Die Idylle wird zum Saustall und dann zum Olymp

Zehn Spiele in fünfzehn Tagen: Der Mundialito Indigena ist intensiver als eine Fussball-Weltmeisterschaft. Beim Turnier im ecuadorianischen Peguche geht es genauso wie bei der Fifa um Geld und Prestige. Besuch in einem Fussball verrückten Dorf, wo Indigene, Afroecuadorianer und Mestizen aufeinandertreffen und wo nur eines zählt: gewinnen. 17. März 2020 – Peguche (Otavalo), Ecuador – Vor den Finalspielen […]

Stillstand im Stiefelstaat

Kein anderes europäisches Land verzeichnet so viele Coronavirus-Erkrankungen wie Italien. In den vergangenen Wochen hat sich einiges verändert – sowohl im Alltag als auch in der Wahrnehmung. Ein Bericht aus Südtirol, das wie der Rest Italiens seit Dienstag in Quarantäne lebt.  12. März 2020, Mals (Südtirol) – Es ist der 21. Februar 2020 und in der […]

„Viren sind keine Feinde, sondern Alarmsignale“

Für Santiago Portilla ist nicht das Corona-Virus das Hauptproblem, sondern das schwache Immunsystem der Bevölkerung. Der Anthropologe und Naturheilpraktiker aus Quito spricht über Panik in Krisenzeiten, die limitierte Wahrnehmung westlicher Medizin und schlägt vor, unsere Gewohnheiten in Sachen Gesundheit grundsätzlich zu überdenken. 9. März 2020, Quito. – Das Corona-Virus ist vor gut einer Woche auch in […]

“Statt zu hüten und zu pflegen, zerstören wir”  

Pfarrer Julio Acosta schreibt in seinem Buch „Theologie der Sanftmut“ von ökologischen Sünden und der Dringlichkeit eines Wandels. Der Geistliche aus der Dominikanischen Republik über Gott und die Welt, Bescheidenheit und Glauben und warum Ökologie ohne Spiritualität keinen Sinn macht. Quito. – Noch bevor Julio Acosta die erste Frage gestellt bekommt, sagt er: „Es ist nicht […]

Mit dem Symphonieorchester am Spitalbett

In Argentinien besuchen professionelle MusikerInnen Krankenhäuser, Altersheime und Pflegestationen. Ihre Konzerte finden inzwischen in über zehn Ländern statt. Auch in Europa. Jahrelang hat sie ihren Körper zu Höchleistungen getrimmt, ist durch die Lüfte gesprungen und auf Zehenspitzen gelaufen, hat sich weiss Gott wie oft um ihre eigene Achse gedreht, und nun liegt sie da, in […]

Mutter Erde und Vater Sonne auf dem Höhepunkt

In Ecuador wird die Sommersonnenwende ausführlich gefeiert – weniger in den Städten, dafür umso mehr auf dem Land. Ausgelassenheit und Blutvergiessen schliessen sich dabei nicht aus. Als sich der Fussballspieler Xherdan Shakiri vor zehn Tagen sein T-Shirt vom Leib riss und seine Muskeln spielen liess, befand sich die Sonne bereits auf dem Weg Richtung Winter. Gerademal […]