Meerschweinchen verkaufen, um am Unterricht teilzunehmen

Anfang September hat für die knapp fünf Millionen SchülerInnen in Ecuador der Unterricht wieder begonnen – praktisch ausschliesslich online. Wie anderswo auf dem Planeten mussten die Kinder und Jugendliche vor einem halben Jahr von einem Tag auf den anderen umstellen, obwohl längst nicht alle Zugang zu einem Handy, einem Computer oder Internet haben. Die kritische […]

Die Fenster von meinem Fenster aus

26. August 2020, Quito – Der mexikanisch-kubanische Fotograf und DokumentarfilmerAlejandro Ramírez Anderson bewegt sich mit seiner Kamera seit Jahren zwischen sozio-ökologischen Konflikten und möglichen Lösungsansätzen, sprich: Er ist immer unterwegs.Doch seit dem radikalen Lockdown in Ecuadors Hauptstadt musste er seine Bilder währendder vergangenen Monate von Zuhause aus machen – von seinem Fenster aus.   * […]

Eingesperrt – doch das Bedürfnis zu teilen wächst

Ecuador befindet sich seit einem halben Jahr in Quarantäne. Es sind Monate voller Anspannung, Unsicherheit und Gewalt. Auch aus diesem Grund haben sich im Norden Quitos ein paar Nachbarn zusammengetan. Bei ihren Treffen teilen sie Lebensmittel und Weisheiten. Und sie kultivieren, was immer mehr verloren zu gehen scheint: die Menschlichkeit. 19. August 2020, Quito – […]

Venezuela – Kündigungsgespenst – Versammlungsfreiheit

Bilder wie aus einem Hollywood-Film: Frauen und Männer, die in der Garage eines Einlkaufszentrums in Tumbaco, am Stadtrand von Quito, darauf warten, eingelassen zu werden. April 2020. – FOTO: mutantia.ch * * * 9. Mai – Venezuela   Heute hat mir Joyner geschrieben. Wir haben den jungen Mann vor rund einem Jahr in El Juncal […]

Blutige Bananen – Chiquita aus dem Kanton Waadt lässt grüssen

Jahrzehntelang wurde die Bananenindustrie von Machtmissbrauch, Menschenrechtsverletzungen und chronischer Wasser- und Bodenverschmutzung beherrscht. Doch trotz Versprechungen von Unternehmen wie Chiquita mit Sitz in der Schweiz, diese Situation zu ändern, sind die Strukturen der Sklaverei bestehen geblieben. Wir erzählen die Geschichte einer der grössten Akteure im Bananen-Business, besuchen die Plantagen im Süden Ecuadors und sprechen mit […]

In Ecuador geht es um nichts weniger als die Demokratie

In Staaten wie Ecuador, wo die finanziellen Unterschiede zwischen arm und reich ohnehin schon gross sind, wird die soziale Ungleichheit durch die Covid-19-Pandemie nochmals verstärkt. Viele leiden bereits seit Wochen an Hunger, trauen sich auf Grund der Ansteckungsgefahr aber nicht, deswegen auf die Strasse zu gehen. Wer es dennoch wagt, muss mit der harten Hand […]

Gebrochene Erdöl-Pipeline sorgt im Amazonas für Katastrophe

Vor drei Monaten hat sich in Ecuador eine der grössten Erdöl-Verschmutzungen der vergangenen 15 Jahre ereignet. Die Umweltkatastrophe im Amazonasbecken ist im Zuge der Covid-19-Pandemie kaum erwähnt worden. Doch während zehntausenden Bauern und Indigenen die Lebensgrundlage entzogen wurde, entziehen sich die Verantwortlichen dem Gerichtsprozess. 7. Juli 2020, Quito. – Die Fotos der Familien, die entlang […]

Als erste bedroht, als letzte versorgt: die Indigenen

Als die spanischen Eroberer einst auf dem amerikanischen Kontinent eintrafen, starben Millionen von Eingeborenen. Hauptursachen waren Krankheiten wie Pocken, Masern oder Grippe, die sich rasch ausbreiteten. Heute sind die Indigenen der Covid-19-Pandemie ausgesetzt. Und obwohl wir uns im 21. Jahrhundert befinden: die Parallelen zur Vergangenheit sind besorgniserregend. 21. Juni 2020, Quito – Seit das neuartige […]

Das Goldfieber ist stärker als jenes von Covid-19

Die ecuadorianische Regierung hat einerseits den Ausnahmezustand bis Ende Juni verlängert, andererseits dem Bergbausektor erlaubt, den Abbau von Gold und Kupfer fortzusetzen – zur Freude von China und Finnland, wohin das Material exportiert wird. Trotz der Restriktionen haben sich lokale Behörden mehreren Lastwagen in den Weg gestellt. Sie fordern, dass die Rohstoffindustrie dieselben Regeln befolgt […]

Stimmen der Zuversicht

“Ich werde in den nächsten Monaten und Jahrendie Produktion von Gemüse und Früchten ausbauen“  German Garcia (39) – Vater, Gemüsegärtner, BiologeChapadmalal (Argentinien)   Ich will nicht zurück zum Alltag vor der Covid-19-Pandemie, weil ich nun mehr Zeit habe für meinen Sohn und meine Lebenspartnerin sowie fürs Bestellen meines Gemüsegartens. Ausserdem kann ich nun täglich darüber nachdenken, wie […]