Der Wert der Demokratie in Zeiten des Goldrausches

Der Wert der Demokratie in Zeiten des Goldrausches Lügen, Beschattung, Haft: Die BewohnerInnen einer kleinen Gemeinde im Süden Ecuadors nahmen vieles in Kauf, um eine Volksabstimmung gegen den Bau einer Goldmine durchführen zu können. Ob es soweit kommt, dürfte sich erst am Tag der Abstimmung nächsten Sonntag entscheiden.  Auf Grund der Ereignisse der letzten Tage […]

Dreissig Jahre Bohren ohne ein Gramm Kupfer

Japan, Kanada und jetzt Chile: Minenbaufirmen aus aller Welt, wollen die Kupferreserven im ecuadorianischen Intag ausbeuten. Bisher hat sich die Kommune erfolgreich dagegen gewehrt.Doch das jahrzehntelange Scharren hinterlässt seine Spuren.  Intag, Ecuador. – Vor ein paar Wochen im ländlichen García Moreno: Ein junger Mann wendet sich abends beim Bier an eine gute Freundin und erzählt ihr […]

Eine Schneise, die sich quer durch die Länder frisst

Was die neue Seidenstrasse für China, ist IIRSA für Lateinamerika: Brücken, Strassen, Bahnlinien und Häfen. Doch die Infrastruktur-Projekte dienen nicht der Bevölkerung, sondern dem Export von Rohstoffen – auch jenem nach China. Während China am Dienstag den Beginn des neuen Jahres feiert, das im Zeichen des Schweins steht, schuften weltweit hundertausende Mineure, Sprengmeister, Ingenieure, Architekten, […]

Zwei Frauen und das Erdöl

Wie der wichtigste Energieträger des 20. Jahrhunderts das Leben der Bäuerin Mariana im ecuadorianischen Amazonasgebiet und das der Reisefachfrau Beatrice aus Basel geprägt hat – Eine Geschichte in vier Kapiteln. Prolog – Damit Beatrice reisen kann, muss  Mariana sterben Wir sind soeben vom Treffen mit Mariana zurückgekehrt und dieser erste Satz , «Damit Beatrice reisen […]

Der Krieg um Wasser findet längst statt

Konflikte um’s Wasser gehören in Lateinamerika zum Alltag. Trotz den weltweit grössten Reserven haben Millionen von Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Grund ist auch die Ausbeutung von Rohstoffen wie Gold, Kupfer oder Erdöl. Quito. – Als der „Marsch für Wasser und Leben“ Mitte November vor dem ecuadorianischen Parlament in Quito angekommen war, hielten die […]

Wo sich der Tod fauchend in die Körper frisst   

Verkohlte Insekten, vergiftete Flüsse und Erdöl-Bohrtürme, die es so eigentlich gar nicht mehr geben sollte: Auf der Toxic-Tour durch Ecuadors Regenwald führt Donald Moncayo Interessierte aus der ganzen Welt zu veralteten Erdöl-Anlagen. Anlagen, die über ein Prozent des Co2-Ausstosses ausmachen. Lago Agrio, Ecuador – Donald Moncayo kratzt mit der Schaufel den sandigen Untergrund auf, geht […]

Die Wolke schwebt noch immer über uns 

Kriege, Nobelpreise und Schikanen: Wie es die Industrie geschafft hat, dass synthetische Pestizide unseren Alltag bis heute prägen und was die betroffenen Nachbarn dagegen unternehmen. Teil zwei des Kapitels “Ich habe zwei Jahre neben Pestiziden geschlafen” aus dem Buch “Hände der Transition”.  Während ich meine Recherche damals 2012 aus Selbstschutz vorübergehend einstellte, machte meine Kollegin Ute Scheub weiter. […]

„Ich habe zwei Jahre neben Pestiziden geschlafen“

Wie sieht der Alltag eines Pestizid-Sprühers in den Monokulturen Argentiniens aus? Das folgende Gespräch mit Roberto Rios ist ein Auszug aus dem Buch “Hände der Transition – Geschichten, die uns stärken”, das 2017 auf Spanisch erschienen ist. Roberto Rios aus Ceres, einer mittelgrossen Stadt in der Provinz Santa Fe (Argentinien), hatte zwischen 2001 und 2009 als […]

“Man versuchte meine Arbeit herabzusetzen”

Der Arzt César Paz y Miño hat den Zusammenhang zwischen der Erdölverschmutzung im Amazonas und Krebserkrankungen aufgedeckt. Ein Gespräch über öffentliche Gesundheit, die Verantwortung des Staates und weshalb er sich als Wissenschaftler in Ecuador zuweilen unsicher fühlt.  Quito. –  César Paz y Miño forscht nahe des Himmels. Der Direktor des Zentrums für Genetik und Genome […]

“America First” gilt in Panama seit über 100 Jahren

Am Donnerstag beginnt in Russland die Fussball-Weltmeisterschaft. Erstmals seit 32 Jahren nicht dabei sind die USA. Vertreten wird das Land trotzdem. Und zwar von einem Staat, den Washington einst mitgegründet hatte: Panama.   Zum 72. Geburtstag von Donald Trump diese Woche stossen zwei Grossmächte aufeinander: Russland und Saudiarabien. Allerdings nicht auf dem diplomatischen Pakett, sondern auf […]